Wichtige Themen in der Paartherapie können z.B. sein:

  • Konstruktiver Umgang mit Konflikten
  • die Arbeit mit dem inneren Kind (emotionale Wunden aus der Kindheit erkennen und verstehen)
  • Erkennen und Aufarbeiten traumatischer Erfahrungen die in die Beziehung hinein wirken
  • Miteinander sprechen und zuhören (Beziehungsfenster, Zwiegespräche, wahre Worte)
  • Systemische Verstrickungen lösen
  • Übertragung und Reaktionsmuster erkennen
  • Sexualtherapie
  • Moral und kollektive Aspekte

In der intimen Partnerschaft erleben wir uns im Spannungsfeld zwischen dem Bedürfnis nach Zugehörigkeit und dem Bedürfnis nach persönlicher Entwicklung bzw. Veränderung.

Viele Konflikte in der Partnerschaft erleben wir kränkend, einengend, enttäuschend und im Widerspruch zu dem was unser Idealbild von Beziehung ist.

Häufig kommen Paare in dem Moment zu mir, wenn sie ihre Beziehung grundsätzlich in Frage stellen, einen Konflikt alleine nicht lösen können, oder traurige und schwierige Veränderungen ihres Lebens miteinander bewältigen wollen. Manche kommen aber auch bereits während es ihnen gut geht, um ihre Beziehung zu vertiefen, sie intimer, vertrauensvoller oder lebendiger zu gestalten.

Konflikte unsere Eltern haben wir selten positiv erlebt, so fehlt es an Vorbildern für eine konstruktive Konfliktkultur, die nicht durch Kränkung, Schuld und Konsequenzen, sondern durch Transparenz, Selbstverantwortung und Empathie bestimmt wird. Aber eben dies können wir lernen – als Paar miteinander respektvoll umzugehen, die eigene Persönlichkeit reifen und sich entfalten zu lassen, die Balance von „ich-“ und „wir-Gefühl“ zu finden und vor allem dabei in Beziehung zu bleiben. David Schnarch beschreibt dies als „Differenzierung“ Der Nährboden hierzu sind Vertrauensbildung, Geduld, Respekt und transparente Kommunikation.

Seminare

alle Seminare

 

Artikel

 

CD: Entspannungstraining

 

Newsletter

Mein Newsletter informiert Sie regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen und Neuigkeiten.

Newsletter Anmeldung